Generelle Infos zu den Umzügen

 
Mit den Umzügen wollen wir den Zuschauern das närrische Brauchtum und die Vielfalt der teilnehmenden Zünfte und Gruppen präsentieren. Die Zuschauer sollen unterhalten und erfreut, aber nicht belästigt, verärgert oder bedroht werden. Dies erfordert eine gewisse Vorsicht und Zurückhaltung der Umzugsteilnehmer.
 
Es gelten daher folgende Vorgaben:
 
Im Interesse der Zuschauer und der im hinteren Bereich startenden Umzugsgruppen soll der Umzugsweg zügig durchlaufen werden.
 Vorführungen dürfen den Umzug nicht aufhalten. Auf Sondervorführungen vor der Ehrentribüne sollte verzichtet werden.

Zuschauer dürfen nicht gefesselt oder sonst in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden.

Wir bitten Euch, kein Heu, Stroh, Sägemehl, keine Papierstreifen, Hobelspäne o.ä. während und vor den Umzügen zu verstreuen. Bei Verstößen behalten wir uns vor, dem jeweiligen Verein die erhöhten Kosten der Straßenreinigung in Rechnung zu stellen.

Harte Gegenstände, wie z.B. Orangen o.ä., sollten den Zuschauern direkt übergeben werden. Bitte nicht als Wurfgeschosse einsetzen

Feuerwerkskörper, Nebelbomben o.ä. dürfen nicht abgebrannt werden. Ebenfalls ist heißes Wasser strengstens verboten.

Wir bitten diese Richtlinien bei allen Umzügen einzuhalten. Informiert auch eure am Umzug teilnehmenden Gruppen über diese Regelungen.

Bei Verstößen gegen diese Richtlinien sind der Veranstalter und die von ihm beauftragten Personen berechtigt, die betreffenden Teilnehmer oder Gruppen vom Umzug auszuschließen. Dem Ordnungspersonal ist unbedingt Folge zu leisten.

Wir freuen uns, mit euch schöne Umzüge zu erleben. Für Rückfragen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.



 

Infos zu den einzelnen Umzügen

 

Nachtumzug:           Freitag, 31.01.2020

 

Aufstellung:           Bis spätestens 18.00 Uhr

 

Umzugsbeginn:       18.30 Uhr

 

Umzugswagen:       Am Nachtumzug sind aus Sicherheitsgründen keine                                   Wagen erlaubt.

 

Hinweise:  
Der Umzug endet an der Festhalle. Wir bitten die Gruppen und Zünfte sich am Auslaufpunkt zügig in das Narrendorf oder in die Festhalle zu verteilen, damit sich der Umzug ungehindert auflösen kann.

 

Kinderumzug:         Samstag, 01.02.2020

 

Aufstellung:          Bis spätestens 13.00 Uhr

 

Umzugsbeginn:      13.30 Uhr

 

Hinweise:     
Pro Zunft müssen mindestens zwei Erwachsene mitlaufen.
Nach dem Umzug findet in der Festhalle ein Kindernachmittag mit Programm statt.
Um 18.00 Uhr schließen wir die Halle, um mit den Umbauarbeiten für den Bunten Abend zu beginnen.

 

 

Jubiläumsumzug: Sonntag, 02.02.2020

 

Aufstellung:            Bis spätestens 13.00 Uhr, da sonst die 
                               entgegenkommenden Teilnehmer den laufenden 

                               Umzug, besonders auf der Donaubrücke, erheblich                                     behindern.

 

Umzugsbeginn:        13.30 Uhr (wird durch Böllerschuss signalisiert)

 

Umzugswagen:     
Diese müssen bis 11.30 Uhr in Pfohren sein. Sie werden von Ordnern entsprechend eingewiesen. Die Richtlinien für Umzugswagen sind einzuhalten.

 

Umzugswagen

Folgende Unterlagen wurden an alle Vereine übersendet, welche einen Umzugswagen angemeldet haben.

  1. Merkblatt des Polizeipräsidiums Freiburg bezüglich der Straßenverkehrs- und zulassungsrechtlichen Behandlung von Umzugsfahrzeugen bei örtlichen Brauchtumsveranstaltungen
  2. Hinweise für Polizei und Verwaltungsbehörden zum Umgang mit Fahrzeugum- und Eigenbauten bei örtlichen Brauchtumsveranstaltungen
  3. Checkliste für Umzugsfahrzeuge


Wir weisen hiermit nochmals daraufhin, dass alle o.g. Regularien von den teilnehmenden Zünften einzuhalten sind!